Erwachsene und Zahnspangen

468776761

Warum tragen immer mehr Erwachsene Zahnspangen?
Da Zahnspangen in den letzten Jahren angenehmer zu tragen und unauffälliger geworden sind, entscheiden sich auch immer mehr Erwachsene, aus den verschiedensten Gründen, für eine kieferorthopädische Regulierung. Manche Erwachsene möchten Zahn- oder Kieferprobleme korrigieren, die in ihrer Jugend nicht korrigiert worden sind, oder die künftige noch zu weiteren Schäden führen könnten. Andere wollen einfach ihr Aussehen / Erscheinungsbild verbessern, indem sie kosmetische Probleme angehen, die sie seit langem stören. 
Bedenken Sie, dass selbst so genannte "kosmetische" Probleme über einen langen Zeitraum wirklichen Schaden anrichten können. Fehlstellungen der Zähne und Kiefer können zu vorzeitiger Abnutzung, fortgeschrittener Karies und Zahnfleischerkrankung führen, die dann kostspielige wiederherstellenden Maßnahmen (restaurative oder prothetische Behandlungen) und sogar operative Eingriffe nötig machen, um diese schwerwiegenden Probleme zu korrigieren.

Dank neuer Techniken und der Einführung durchsichtiger, weniger auffälliger Zahnspangen können auch Erwachsene Zahnspangen verwenden um Folgendes zu korrigieren:

  • Zahnlücken (Diasthema)
  • Engstand (Zähne, die sich gegenseitig verdrängen)
  • Gekippte oder verdrehte Zähne
  • Überbiss
  • Vorbiss
  • Kreuzbiss

Woher weiß ich, ob eine Zahnspange für Erwachsene das Richtige für mich ist?
Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre Zahn- oder Kieferfehlstellung behandelt werden sollte oder Sie sich aufgrund Ihrer Zahnstellung nicht mehr wohlfühlen, besprechen Sie dies mit Ihrem Zahnarzt oder einem Kieferorthopäden. Letztere verfügen über spezielles Fachwissen, um Probleme aufgrund von Zahnfehlstellungen zu beheben. Der Kieferorthopäde wird sich Ihr Gebiss ansehen und unter Umständen Röntgenaufnahmen machen, um die zugrundeliegende Knochenstruktur zu untersuchen. Mithilfe der Befunde kann der Fachmann dann entscheiden, ob eine kieferorthopädische Regulierung notwendig und/oder möglich ist und gegebenenfalls einen Behandlungsplan empfehlen. Häufig sind Zahnspangen das Mittel der Wahl zur Korrektur von Zahnfehlstellungen, der Kieferorthopäde kann Ihnen aber auch andere Maßnahmen, mit für Sie eventuell besser geeigneten kieferorthopädischen Apparaturen, wie z.B. herausnehmbare Retainer, Headgear (Außenspange) oder Aligner empfehlen.

Zusammenfassung
Es ist nie zu spät für ein schöneres Lächeln. Informieren Sie sich darüber, wie moderne Vorrichtungen Ihr Lächeln auf diskrete Weise verschönern können

© Copyright 2012 Colgate-Palmolive Co.

More Articles You May Like

Die besten Mundpflegetipps zu einer KIEFERORTHOPÄDISCHEN BEHANDLUNG BEI ERWACHSENEN

  • Zahnseide – Während der kieferorthopädischen Behandlung ist eine Reinigungsroutine mit Zahnseide wichtig. Kieferorthopäden und Hygieniker empfehlen Ihnen vielleicht Interdentalbürsten oder Zahnseide-Sticks, damit Sie leichter in die Zahnzwischenräume kommen.
  • Zahnputzroutine – Eine fluoridhaltige Zahnpasta und eine weiche Zahnbürste sind ideal für das Reinigen von Zähnen mit Zahnspange. Beginnen Sie mit dem Zähneputzen in einem Winkel von 45 Grad zum Zahnfleischrand und putzen Sie in kleinen, kreisförmigen Bewegungen. Setzen Sie die Zahnbürste dann auf die Brackets, nach unten gewinkelt, und reinigen Sie jedes Bracket. Positionieren Sie anschließend die Bürste an der Unterseite des Brackets und dem Draht und richten Sie Zahnbürste nach oben.
  • Fluoridhaltige Mundspülung – Spülen Sie den Mund nach dem Zähneputzen und Reinigen mit Zahnseide mit einer fluoridhaltigen Mundspülung aus, um Karies vorzubeugen.
  • Zahnschutz – Tragen Sie einen Zahnschutz, wenn Sie Sport treiben. Ein Zahnschutz kann Ihre Wangen und Lippen vor schweren Verletzungen schützen und Schäden an Ihrer Zahnspange oder kieferorthopädischen Apparatur vermeiden, falls Sie stürzen oder im Gesicht getroffen werden.