Finden eines Zahnarztes

Wie finde ich einen Zahnarzt? 
Die Suche beginnen Sie am besten damit, Vertrauenspersonen wie Ihre Freunde, Familie, Bekannte, Kollegen, Apotheker oder den Hausarzt nach Empfehlungen zu fragen. Fragen Sie diese Personen, wie lange sie bereits Patienten ihres Zahnarztes sind, wie entspannt sie ihm Fragen stellen können. Es ist wichtig, dass Sie einen Zahnarzt finden, bei dem Sie sich wohl fühlen.

Andere Wege, einen Zahnarzt zu finden:

  • Rufen Sie die örtliche Zahnärztekammer an und bitten Sie um eine Liste der in Ihrer Region niedergelassenen Zahnärzte. Die örtliche Zahnärztekammer finden Sie im Branchenbuch unter "Zahnärzte".
  • Suchen Sie im Internet nach Zahnärzten in Ihrer Region. Die meisten Zahnärztekammern bieten mittlerweile einen Suchservice auf ihrer Homepage an. Außerdem haben immer mehr Zahnärzte eigene Websites, auf denen sie ihre Spezialgebiete und Behandlungsmethoden darstellen.

Nach welcher Art von Zahnarzt sollte ich suchen?
Allgemeine Zahnärzte sind grundsätzlich so ausgebildet, dass sie alle notwendigen Behandlungen der Zahnheilkunde einschließlich implantologische Eingriffe durchführen können. Dennoch habe sich einige Zahnärzte auf bestimmte Patientengruppen, Erkrankungs- oder Behandlungsformen spezialisiert:

  • Kinderzahnarzt – einige Zahnärzte haben sich auf die Behandlung von Kindern spezialisiert und setzen auf Behandlungsmethoden, die den Kindern die Angst nehmen und schmerzarm sind. Vor allem in den Neuen Bundesländern gibt es auch eine Facharztausbildung für „Kinderstomatologie“.
  • Mund-/Kiefer- / Gesichtschirurgen – besitzen eine so genannte Doppelapprobation, d.h., dass sie sowohl ein Medizinstudium als auch ein Zahnmedizinstudium absolviert und sich auf chirurgische Eingriffe spezialisiert haben. Durch chirurgische Eingriffen werden Zysten, Tumoren und Zähne entfernt sowie Brüche oder andere Probleme des Kiefers korrigieren. Sie verwenden Methoden, die denen der plastischen Chirurgie ähnlich sind, um kosmetische Probleme des Kiefers und des Gesichts zu behandeln.
  • Kieferorthopäden korrigieren Fehlstellungen der Zähne durch den Einsatz von herausnehmbaren Spangen oder festsitzenden Apparaturen zum Verschieben der Zähne in eine geeignetere Position.
  • Parodontologen sind auf die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Zahnhalteapparates spezialisiert. Diese Bezeichnung gibt es offiziell nicht bundesweit, sondern nur in wenigen Bundesländern - allerdings haben sich viele Zahnärzte, durch intensive Fortbildung auf Behandlung des Zahnhalteapparates spezialisiert.

©Colgate-Palmolive Company, 2012

More Articles You May Like

Wie ein ZAHNARZTBESUCH abläuft

Bei Ihrem ersten Besuch macht Ihr Zahnarzt eine umfassende Anamnese. Falls sich bei einem Nachfolgebesuch etwas geändert hat, weisen Sie Ihren Zahnarzt darauf hin. Folgendes können Sie bei den meisten Zahnarztbesuchen erwarten:

  • Eine gründliche Reinigung – Ein Dentalhygieniker oder Zahnarzt säubert mit speziellen Instrumenten die Zähne und Bereiche unter dem Zahnfleischrand und entfernt angesammelten Zahnstein, der Zahnfleischerkrankungen, Karies, Mundgeruch und andere Probleme verursachen kann. Dann poliert er Ihre Zähne und reinigt sie mit Zahnseide.
  • Eine umfassende Zahnuntersuchung – Ihr Zahnarzt untersucht Ihre Zähne, Ihr Zahnfleisch und Ihren Mund gründlich und achtet auf Anzeichen für eine Erkrankung oder andere Probleme.
  • Röntgen – Mit einer Röntgenaufnahme können andernfalls unerkannte Probleme wie Schäden am Kieferknochen, impaktierte Zähne, Abszesse, Zysten oder Tumore und Karies zwischen den Zähnen entdeckt werden.